Klimafreundlich Tagen – Go Green

Green Meetings liegen im Trend. Sie zeigen Verantwortung und Bewusstsein von Anbietern und Unternehmen für Umwelt und Zukunft. Doch bei einem Trend soll es nicht bleiben: Das darmstadtium ist ein Vorzeigeobjekt für Nachhaltigkeit, Ressourcenschonung und intelligente Energienutzung und damit prädestiniert als zukunftsorientierter und klimafreundlicher Tagungsort.

Das darmstadtium kompensiert mit seinem Klimapartner Entega alle stationären CO2-Emissionen der Veranstaltungen im Kongresszentrum.

 

 

Das darmstadtium wird überwiegend durch die internen Wärmequellen beheizt. Der hauseigene Biomasse-Heizkessel ist ein wichtiger Bestandteil der Energieversorgung des darmstadtiums. Als Brennstoff dienen Holzhackschnitzel aus der Region, damit der CO2-Ausstoß beim Transport die Umwelt nicht unnötig belastet.

Die Dachflächen des darmstadtiums sind zur Erzeugung von solarem Strom mit über 400 Solarmodulen ausgestattet. Die Photovoltaikanlage erzeugt je Modul 180 Watt Strom – rund 70.000 Kilowattstunden pro Jahr! Und damit es andererseits im Sommer nicht zu warm wird, sind die Fassaden aus Spezialglas gefertigt.

Die Calla, die trichterförmige Blüte aus Glas und Stahl im Foyer des Kongresszentrums, wird gleich zweifach ressourcenschonend genutzt – zur Regenwassersammlung und zum Ansaugen der Luft. Darauf folgen Wärmerückgewinnung aus der Abluft, Kühlung der Zuluft durch Verdunstung des gesammelten Regenwassers und dessen Nutzung für die sanitären Einrichtungen. Nachhaltigkeit par excellence!

 

Green Globe Certification

Der "Green Globe Certification Standard" bietet Unternehmen einen professionellen, branchengerechten Rahmen zur umfassenden Bewertung ihrer Leistungen im Bereich der Nachhaltigkeit, basierend auf den drei Säulen Umweltfreundlichkeit, sozialer Verantwortung und wirtschaftlicher Rentabilität. Der Europäische Verband der Veranstaltungs-Centren e.V. (EVVC) und die "Green Globe Certification" haben gemeinsam dieses spezielle Zertifizierungsverfahren zum Thema Nachhaltigkeit für Veranstaltungshäuser entwickelt. Eine Auswahl von über 380 Einhaltungsindikatoren wird auf 44 einzelne Zertifizierungskriterien angewendet. Die zutreffenden Kriterien und Indikatoren variieren nach Kategorie der Zertifizierung, geografischem Gebiet wie auch örtlichen Faktoren.
Das darmstadtium war eines der ersten Kongresszentren Deutschlands, das bereits 2011 mit dem internationalen "Green Globe"-Nachhaltigkeitszertifikat für seine Umweltschutzmaßnahmen und Nachhaltigkeit ausgezeichnet wurde.

Weiterlesen

 

 

 

 

Das Wissenschafts- und Kongresszentrum Darmstadt unterstützt die Aktion fairpflichtet des GCB und EVVC.

Verantwortung für sein unternehmerisches Handeln zu übernehmen ist für das Wissenschafts- und Kongresszentrum Darmstadt selbstverständlich und zugleich eine der größten Herausforderungen für die Zukunft der Branche. Die Ausrichtung des Unternehmens und damit das Handeln und Wirken unserer Mitarbeiter zielt auf Nachhaltigkeit und folgt den Grundsätzen des „nachhaltig handelnden Unternehmers“. Wir setzen den Nachhaltigkeitskodex anhand der aufgezeigten Leitlinien und der konkretisierenden Leitsätze in den meisten Punkten bereits um und setzen unsere Bemühungen daran, die Anforderungen in Zukunft zu erfüllen.

Weitere Infos: fairpflichtet.de

 

 

Das darmstadtium ist nicht nur im Veranstaltungsbetrieb ein Vorzeigeobjekt für Nachhaltigkeit, Ressourcenschonung und intelligente Energienutzung. Auch im Büro ist das Umweltengagement tief verankert. Dafür erhielt das Kongresszentrum den ersten Platz im Wettbewerb "Büro und Umwelt 2014" (Kategorie "Unternehmen bis zu 500 Mitarbeiter").

Im Mittelpunkt des Wettbewerbs des Bundesdeutschen Arbeitskreises für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M. e.V.) steht der schonende Umgang mit Ressourcen im Büroalltag sowie die Beachtung von Umweltaspekten bei der Beschaffung von Büroprodukten. 

weiterlesen

 

 

Die nachhaltige Gesamtperformance des darmstadtium-Gebäudes wurde ausgezeichnet: Als erstes deutsches Kongresszentrum erhielt es das DGNB-Zertifikat in Silber.

Das DGNB (Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V.) Zertifizierungssystem ist im Vergleich zu anderen internationalen Auszeichnungen ein System der zweiten Generation: Die Bewertungsgrundlage basiert nicht nur auf ökologischen Aspekten, sondern auf einer ganzheitlichen Betrachtung des gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes. Die nachhaltige Gesamtperformance eines Gebäudes wird anhand von rund 40 verschiedenen Kriterien aus unterschiedlichen Kategorien bewertet.

 

 

Ob von Nah oder Fern, eine klimafreundliche und kostengünstige Anreise wird auf unterschiedlichen Wegen angeboten. Mit dem Kooperationsangebot des Wissenschafts- und Kongresszentrum Darmstadt GmbH & Co. KG und der Deutschen Bahn reisen Sie entspannt und komfortabel zu Kongressen und Tagungen im darmstadtium. Wir machen Sie zum Umweltschützer: Ihre An- und Abreise im Fernverkehr der Deutschen Bahn mit dem Veranstaltungsticket wird mit 100% Ökostrom durchgeführt. Die für Ihre Reise benötigte Energie wird ausschließlich aus erneuerbaren Energiequellen bezogen. Auch die Anreise mit einem Elektroauto ist möglich – an der Elektrotankstelle in unserer Tiefgarage können Sie 100 % Ökostrom tanken. Zur umweltfreundlichen Fortbewegung innerhalb Darmstadts gibt es gleich mehrere Möglichkeiten: Die Nutzung der DarmstadtCard, einem Kongressticket für den ÖPNV, die Ausleihe eines E-Bikes oder aber die „Call a Bike“-Aktion von DB Rent zum Mieten von Fahrrädern.

 

 

Download

Ihre Ansprechpartner

Kira Niemes Projektmanagerin / Inhouse PCO
Miriam von der Heyden Presse- und Öffentlichkeitsarbeit