Positive Bilanz aus 2018 - und zuversichtlicher Ausblick mit vorzeitiger Vertragsverlängerung der Geschäftsführung

Press-Reports

Darmstadt, Dezember 2018 – Das 10. Jubiläumsjahr des Wissenschafts- und Kongresszentrums Darmstadt ist vorüber und das Team blickt zurück auf ein erfolgreiches Jahr. Auch der Aufsichtsrat zeigt sich zufrieden und betont sein Vertrauen in die Geschäftsführung mit einer vorzeitigen Vertragsverlängerung.

10 Jahre darmstadtium – das hieß: 10 Jahre Erfolg, 10 Jahre Vertrauen und 10 Jahre zufriedene Kunden und Gäste. Auch im 10. Jubiläumsjahr konnten diese Anforderungen weiter erfüllt werden.

Rückblick auf 2018

Die vorzeitige Bilanz für das Jahr 2018 ist positiv und fügt sich damit ein in die Meldungen der Vorjahre: Steigende Umsätze bei sinkenden Verbräuchen. Mehr als 5,6 Millionen Euro Umsatz konnten bei rund 3 Prozent Wachstum gegenüber dem Vorjahr erzielt werden. Bei konstanten Besucherzahlen sank die Anzahl der Veranstaltungen in 2018 gegenüber dem Vorjahr zwar um ca. 20 Prozent, das Volumen und die Dauer vieler Veranstaltungen waren aber umfassender, sodass der Umsatz insgesamt gesteigert werden konnte.

Herauszuheben sind in 2018 beispielsweise großformatige Veranstaltungen wie die Curious Future Insights Konferenz, die Autodesk University, Jugend forscht, Drupal Europe und der Vertriebsmanagementkongress, aber auch bekannte Messeformate wie hobit, konaktiva und die HiFi-Tage. Besonderes Highlight war in diesem Jahr zudem das internationale Symposium „Gewaltlosigkeit ist der Weg“ mit dem Dalai Lama sowie den Friedensnobelpreisträgern Rebecca Johnson und Lech Wałęsa.

Ein Highlight der anderen Art sind die vielen neuen Bewohner auf der darmstadtium-Dachterrasse. 3 Bienenvölker leben seit Mai 2018 auf dem Dach und werden von einem lokalen Imker gepflegt. In 2018 konnte dieser rund 65 kg Honig ernten – und zudem den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des darmstadtiums viel über Bienen, Drohnen und Honig beibringen.

Vertrauensbeweis: Aufsichtsrat verlängert vorzeitig Vertrag

Auch der Aufsichtsrat, bestehend aus Vertretern der Technischen Universität Darmstadt und der Wissenschaftsstadt Darmstadt, ist erfreut über die weiter positive Entwicklung des Darmstädter Wissenschafts- und Kongresszentrums. "Auch im 10. Jubiläumsjahr konnte das darmstadtium erneut seine eigenen Erfolgsmeldungen übertreffen. Das Team um Lars Wöhler leistet großartige Arbeit und der Aufsichtsrat hat großes Vertrauen in seine Arbeit. Deshalb freuen wir uns besonders, dass der Vertrag von Geschäftsführer Lars Wöhler – übrigens seit bereits 8 Jahren im Amt – nun vorzeitig für weitere 6 Jahre verlängert wurde", teilt der Aufsichtsratsvorsitzende und Darmstädter Oberbürgermeister Jochen Partsch mit. "Die Zusammenarbeit mit ihm wissen wir sehr zu schätzen und es stimmt uns sehr positiv, dass diese Konstanz und Kontinuität nun bis 2024 fortbesteht."

Auch die Kunden und Gäste im darmstadtium sind zufrieden und loben nicht nur das Raumangebot, die Funktionalität und eine professionelle Unterstützung und Betreuung, sondern sind auch vom technischen Angebot überzeugt.

  •  "Very few conference centres deliver on WiFi availability for number of clients nor speed. Not once in the week, even during keynotes, did I experience problems. Fantastic service, that's not just the WiFi either. Highly recommend your conference centre as a venue."
    (Paul Johnson, DrupalCon Europe)

Konferenztechnik der Zukunft in der "Stadt der Zukunft"

IT-Kompetenz mit einzigartiger Informationstechnologie unter kontinuierlicher Weiterentwicklung ist ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal des darmstadtiums, und einer der Gründe, wieso viele Kunden, u.a. aus der IT-Branche, gerne immer wieder kommen. So fanden hier in 2018 Kongresse wie die Digitalstadt-Arena, die DrupalEurope, die RFID & Wireless IoT Tomorrow, die Breitbandfachtagung und viele andere IT-Highlights statt.

Die Umgebung ist dafür ideal – denn Darmstadt ist nicht nur Digitalstadt, sondern auch (erneut) Stadt der Zukunft (siehe Städteranking von WiWo, Immobilienscout24 und IW Consult). Und das aus gutem Grund: Bereits heute ist Darmstadt mit modernster IT-Infrastruktur ausgestattet und qualifizierte sich mit seiner Innovationskraft und dem Forschungsgeist.

Das darmstadtium verfolgt seinen Weg als Vorreiter beim Megatrend Konnektivität in der Eventbranche mit ständiger Weiterentwicklung wie dem weiteren Ausbau des WLAN-Standards wave2, der Virtualisierung der Server und derzeit laufend mit einem kompletten Redesign der Netzwerkstruktur, in die eine halbe Millionen investiert wird. Das Redesign läuft in Kooperation mit Cisco Systems, mit dem Ziel, ein noch reaktionsfähigeres und agileres Netzwerk zu haben – das darmstadtium ist dabei einer der ersten Kunden, der die "Cisco DNA" live einsetzt, und dient Cisco gleichzeitig als Referenzobjekt.

Ausblick auf ein anspruchsvolles Jahr 2019

Neben einem positiven Rückblick auf das Jahr 2018 kann auch auf 2019 mit diversen abwechslungsreichen Veranstaltungen gespannt geblickt werden. Große Kongresse wie der Deutsche Verwaltungsgerichtstag, die wissenschaftliche Konferenz Eurocrypt und die DG PARO Jahrestagung werden erwartet, und auch bekannte Formate wie die hobit, die konaktiva, die Autodesk University und die HiFi-Tage laden wieder zahlreiche Besucherinnen und Besucher ins moderne Kongresszentrum ein.

Ein laufendes Projekt, das in 2019 finalisiert wird, ist die EMASPlus-Zertifizierung. Dabei handelt es sich um ein Nachhaltigkeitsmanagementsystem, das alle nachhaltigen Aspekte im darmstadtium unter Berücksichtigung von ökonomischen, ökologischen und sozialen Aspekten in einer Auszeichnung vereinen wird. Das darmstadtium wird damit eines der ersten europäischen Kongresszentren sein, welches mit EMASPlus zertifiziert ist.