Barrierefreiheit im darmstadtium

Logo Reisen für Alle

Barrierefreier Tourismus nimmt stetig zu – unter anderem durch die demografische Entwicklung. Barrierefreiheit ist dabei für die Einen komfortabel, da es die Zugänglichkeit deutlich erleichtert, für die Anderen jedoch auch notwendig, um alle Räume im Gebäude hindernisfrei zu erreichen. Barrierefreiheit und eine uneingeschränkte Zugänglichkeit aller Räumlichkeiten waren bereits bei Planung und Bau des darmstadtiums wichtige Faktoren und wurden hierbei berücksichtigt. 

Im März 2017 wurde das Wissenschafts- und Kongresszentrum Darmstadt als barrierefreier Betrieb nach dem Kennzeichnungssystem "Reisen für Alle" der HA Hessen Agentur GmbH geprüft und zertifiziert. Erfahren Sie mehr über diese Zertifizierung

Informationen für sehbehinderte BesucherInnen

Für Gäste mit einer Sehbehinderung hat das darmstadtium einige Vorkehrungen getroffen.
Auf der Homepage wurden die Kriterien Accessibility (Zugänglichkeit) und Usability (Nutzerfreundlichkeit) für eine barrierefreie Homepage beachtet, außerdem verfügt diese über sprechende URLS, alle anderen Aspekte sind individuell skalierbar.
Ein Wegleitsystem durch Hosts und Hostessen kann genutzt werden, um Sie sicher zu Ihrer gewünschten Veranstaltung zu bringen. Blinden- und Assistenzhunde sind im darmstadtium erlaubt.
Um Ihnen die Orientierung zu erleichtern, ist der Vorplatz mit Blindenstreifen markiert. Der Eingangsbereich ist kontrastreich von der Umgebung abgesetzt, hell und blendfrei angeleuchtet und der Haupteingang mit elektronischen Schiebetüren ausgestattet.
Darüber hinaus verfügen die Aufzüge über abgehobene Knöpfe, um die Beschriftung entsprechend auch zu ertasten.

Informationen für gehbehinderte BesucherInnen

Um Ihnen den Weg durch das Haus leichter zu machen, verfügt das darmstadtium über Rampen und Fahrstühle auf allen Ebenen. Zudem gibt es einen mobilen Rollstuhlhublift, um Ihnen den Weg auf die Bühne zu erleichtern – egal ob in spectrum, ferrum oder einem Konferenzraum. In allen Räumen sind außerdem Rollstuhlplätze vorgehalten und die Rednerpulte sind höhenverstellbar. Im Haus finden sich an verschiedenen Stellen Sitzgelegenheiten, die den Aufenthalt komfortabler machen.

Der Haupteingang ist mit einer elektrischen Schiebetür ausgestattet, an den anderen Türen gibt es Schalter zur elektronischen Türöffnung.

Alle Ebenen verfügen über variable Räume, die teilweise flach oder angehoben nutzbar oder durch herausnehmbare Wände kombinierbar sind. Rollstuhlgerechte Toiletten befinden sich auf allen Ebenen.
Der Infopoint im Eingangsfoyer ist mit einem Rollstuhl unterfahrbar, sodass jeder diesen Service nutzen kann.

Informationen für hörbehinderte BesucherInnen

Eine weitere Hilfe, um Ihnen den Besuch in unserem Haus angenehm zu gestalten: Einige Räume verfügen über Induktionsschleifen für Hörgeschädigte. Das optische Wegleitsystem in Form von Monitoren im ganzen Haus bietet Ihnen zudem eine gute Orientierung.