Saalplaner

Entdecken Sie das darmstadtium. Nutzen Sie unseren Raumplaner für die individuelle Zusammenstellung Ihrer Räumlichkeiten.

Zum Raumplaner

Klimafreundlich Tagen - go green!

Green Meetings liegen im Trend. Sie zeigen Verantwortung und Bewusstsein von Anbietern und Unternehmen für Umwelt und Zukunft. Doch bei einem Trend soll es nicht bleiben: Das darmstadtium ist ein Vorzeigeobjekt für Nachhaltigkeit, Ressourcenschonung und intelligente Energienutzung und damit prädestiniert als zukunftsorientierter und klimafreundlicher Tagungsort.

CO2-neutrale Veranstaltungen

Das darmstadtium übernimmt Verantwortung und kompensiert alle stationären CO2-Emissionen der Veranstaltungen im Kongresszentrum für das Jahr 2015.

Nachhaltigstes Büro Deutschlands

Das darmstadtium ist nicht nur im Veranstaltungsbetrieb ein Vorzeigeobjekt für Nachhaltigkeit, Ressourcenschonung und intelligente Energienutzung. Auch im Büro ist das Umweltengagement tief verankert. Dafür erhielt das Kongresszentrum den ersten Platz im Wettbewerb "Büro und Umwelt 2014" (Kategorie "Unternehmen bis zu 500 Mitarbeiter").
Im Mittelpunkt des Wettbewerbs des Bundesdeutschen Arbeitskreises für
Umweltbewusstes Management (B.A.U.M. e.V.) steht der schonende Umgang mit Ressourcen im Büroalltag sowie die Beachtung von Umweltaspekten bei der Beschaffung von Büroprodukten.

Innerhalb der Wissenschaftsstadt Darmstadt hat das darmstadtium beste Voraussetzungen für nachhaltige Handlungsweisen. Seit September 2013 ist Darmstadt offiziell Fairtrade-Stadt, zudem gibt es einen grünen Oberbürgermeister, welcher gleichzeitig Aufsichtsratvorsitzender des darmstadtiums ist. Die Philosophie des Hauses wird hierdurch zusehends gestärkt, was sich auch positiv auf das grüne Selbstverständnis des darmstadtiums auswirkt. 
Erneut wurde dem darmstadtium-Team bewusst, dass sich der grüne Faden wie der bekannte rote Faden von der Planungs- über die Bauphase bis hin zum laufenden Betrieb zieht. Die Auszeichnung ist Bestätigung und Ansporn zugleich – nicht nur für das Management, sondern für jeden einzelnen Mitarbeiter.

Weitere Informationen zum Wettbewerb "Büro & Umwelt" und zu den nachhaltigen Aktivitäten des darmstadtiums finden Sie in unserem Pressebereich.
 

Erstes DGNB-zertifiziertes nachhaltiges Kongresszentrum

Die nachhaltige Gesamtperformance des darmstadtium-Gebäudes wurde ausgezeichnet: Als erstes deutsches Kongresszentrum erhielt es das DGNB-Zertifikat in Silber.

Das DGNB (Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V.) Zertifizierungssystem ist im Vergleich zu anderen internationalen Auszeichnungen ein System der zweiten Generation: Die Bewertungsgrundlage basiert nicht nur auf ökologischen Aspekten, sondern auf einer ganzheitlichen Betrachtung des gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes. Die nachhaltige Gesamtperformance eines Gebäudes wird anhand von rund 40 verschiedenen Kriterien aus unterschiedlichen Kategorien bewertet.

Ausschlaggebend für eine gute Bewertung durch die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V. sind:

  • ökologische Qualität, die Kriterien wie umweltverträgliche Materialgewinnung, Trinkwasserbedarf und Ökobilanz umfasst,
  • ökonomische Qualität wie gebäudebezogene Kosten im Lebenszyklus und Marktfähigkeit,
  • soziokulturelle und funktionale Qualität in Form von thermischem, akustischem und visuellem Komfort, Innen- und Außenraumqualität, Barrierefreiheit, Flächeneffizienz und Kunst am Bau,
  • technische Qualität, gemessen unter anderem an Schall-, Immissions- und Lärmschutz,
  • Prozessqualität, d.h. die geordnete Inbetriebnahme, Schaffung von Voraussetzungen für eine optimale Nutzung und Bewirtschaftung und die Sicherung der Nachhaltigkeitsaspekte,
  • sowie Standortqualität mit Risiken und Verhältnissen am Standort, Verkehrsanbindung und der Nähe zu nutzungsspezifischen Einrichtungen und Medien.

fairpflichtet – der Nachhaltigkeitskodex der Veranstaltungsbranche

Das Wissenschafts- und Kongresszentrum Darmstadt unterstützt die Aktion fairpflichtet des GCB und EVVC.

Verantwortung für sein unternehmerisches Handeln zu übernehmen ist für das Wissenschafts- und Kongresszentrum Darmstadt selbstverständlich und zugleich eine der größten Herausforderungen für die Zukunft der Branche.

Die Ausrichtung des Unternehmens und damit das Handeln und Wirken unserer Mitarbeiter zielt auf Nachhaltigkeit und folgt den Grundsätzen des „nachhaltig handelnden Unternehmers“. Wir setzen den Nachhaltigkeitskodex anhand der aufgezeigten Leitlinien und der konkretisierenden Leitsätze in den meisten Punkten bereits um und setzen unsere Bemühungen daran, die Anforderungen in Zukunft zu erfüllen.

Weitere Infos: fairpflichtet.de

Ressourcenschonende Nachhaltigkeit
durch ausgefeilte Gebäudetechnik

Das darmstadtium wird überwiegend durch die internen Wärmequellen beheizt. Der hauseigene Biomasse-Heizkessel ist ein wichtiger Bestandteil der Energieversorgung des darmstadtiums. Als Brennstoff dienen Holzhackschnitzel aus der Region, damit der CO2-Ausstoß beim Transport die Umwelt nicht unnötig belastet.

Die Dachflächen des darmstadtiums sind zur Erzeugung von solarem Strom mit über 400 Solarmodulen ausgestattet. Die Photovoltaikanlage erzeugt je Modul 180 Watt Strom – rund 70.000 Kilowattstunden pro Jahr! Und damit es andererseits im Sommer nicht zu warm wird, sind die Fassaden aus Spezialglas gefertigt.

Die Calla, die trichterförmige Blüte aus Glas und Stahl im Foyer des Kongress­zentrums, wird gleich zweifach ressourcenschonend genutzt – zur Regenwassersammlung und zum Ansaugen der Luft. Darauf folgen Wärmerückgewinnung aus der Abluft, Kühlung der Zuluft durch Verdunstung des gesammelten Regenwassers und dessen Nutzung für die sanitären Einrichtungen. Nachhaltigkeit par excellence!

Der Erdkanal als Klimaanlage - weitere Informationen im Flyer zum Download

Go Green - Nachhaltigkeit im darmstadtium (de)

Unser Flyer zum Herunterladen

go green - Nachhaltigkeit im darmstadtium (en)

Unser Flyer zum Herunterladen (englisch)


darmstadtium
wissenschaft | kongresse
Schlossgraben 1 | 64283 Darmstadt
Telefon: + 49 (6151) 7806-0
© 2014 darmstadtium | Impressum