Saalplaner

Entdecken Sie das darmstadtium. Nutzen Sie unseren Raumplaner für die individuelle Zusammenstellung Ihrer Räumlichkeiten.

Zum Raumplaner

Ort des Austausches
für Wissenschaft und Technologie

Darmstadt ist "Wissenschaftsstadt"

Der Titel wurde Darmstadt 1997 vom Land Hessen verliehen. Er würdigt die nationale und internationale Bedeutung der Stadt auf den Gebieten der Wissenschaft und Forschung.

Wissenschaft ist ein Wirtschaftsfaktor erster Güte: Mit dem Anteil der Beschäftigten in den Bereichen Forschung und Entwicklung am Arbeitsmarkt übernimmt Darmstadt deutschlandweit eine Spitzenposition.

Drei Fraunhofer Institute sind in Darmstadt zuhause - IGD, LBF und SIT.

Eine Hauptstadt der europäischen Raumfahrt ist Darmstadt durch zwei zentrale Institutionen:  
Eumetsat - das meteorologische Zentrum Europas
ESA/Esoc - das Europäische Weltraum Kontrollzentrum

Weltweit agierende Darmstädter Firmen wie Merck, Software AG, Wella, Goldwell / KPSS, Evonik-Röhm oder Schenck-Process und Schenck-Rotec verfügen über ausgeprägte Forschungs- und Entwicklungsabteilungen.

Ausserdem sind in Darmstadt die Technische Universität (TU) Darmstadt und zwei Hochschulen beheimatet: Die Hochschule Darmstadt  (h_da) und die evangelische Hochschule Darmstadt (EHD).

Das renommierte GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung erforscht Grundlagen unserer Materie. Mit einem Investitionsvolumen von ca. 675 Millionen Euro wird nahe Darmstadt von der GSI zur Zeit zusätzlich das neue internationale Beschleunigerzentrum FAIR realisiert. Damit enstehen weltweit einzigartige Forschungsmöglichkeiten für hochqualifizierte Wissenschaftler aus aller Welt in der Wissenschaftsstadt.

Mehrere Elemente wurden in Darmstadt erstmals entdeckt.  So auch das “Darmstadtium”, das Element 110 des Periodensystems - benannt nach der GSI-Heimatstadt. Das Element ist auch Pate für das gleichnamige Wissenschafts- und Kongresszentrum.

Das Europäische Satellitenkontrollzentrum; Foto: ESA Germany
GSI Helmholtzzentrum; Foto: GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung, C. Grau

darmstadtium
wissenschaft | kongresse
Schlossgraben 1 | 64283 Darmstadt
Telefon: + 49 (6151) 7806-0
© 2014 darmstadtium | Impressum